Projekt Beschreibung

Die Behandlung von Analkondylomen – Feigwarzen

  • Konservativ
  • Operationen

Analkondylome, auch Feigwarzen genannt, werden durch eine Infektion mit dem HPV-Virus ausgelöst. Feigwarzen können an verschiedenen Stellen im Genitalbereich auftreten.

Wird ein Vorhandensein von Feigwarzen im Bereich der  Analregion diagnostiziert, ist eine Entfernung dieser Warzen erforderlich. Die bevorzugte Methode ist die chirurgische Entfernung („wet shaving“), nachstehend kann eine medikamentöse Therapie sinnvoll sein.

Feigwarzen können sich vermehren, vergrößern und auch in seltenen Fällen bösartig entarten. Um diesem Prozess vorzubeugen, werden Patienten in einen engmaschigen Nachsorgezyklus eingebunden.